Pérez: Magnussens Karriere wurde durch McLaren zerstört

Sergio Pérez kehrte nach seiner verpassten Saison 2013 mit dem Team aus Woking erneut gegen McLaren zurück. Der Mexikaner stellt mit dem Pass von Kevin Magnussen die Verbindung her.

veröffentlicht 01/11/2015 à 12:52

Dupuis

0 Kommentare ansehen)

Pérez: Magnussens Karriere wurde durch McLaren zerstört

Sergio Pérez blickte auf seine Saison 2013 zurück McLaren Am Ende dankte ihm das Woking-Team, bevor er zu Force India aufbrach. Der Mexikaner war durch ersetzt worden Kevin Magnussen Wer wird die Farben der britischen Mannschaft nicht mehr verteidigen, dafür musste der Däne seinen Platz aufgeben Fernando Alonso.

„Es gab große Spannungen zwischen Martin (Whitmarsh, ehemaliger Teamchef) und Ron Dennis (McLaren-Direktor). F1). Es war sehr politisch. Martin kritisierte die Ingenieure und die Ingenieure kritisierten Ron.“, kommentierte Sergio Pérez bei Telegraphensport. „Das haben wir bei Kevin gesehen. Er kam an und sie ruinierten seine Karriere. Es ist nicht so, dass McLaren es absichtlich getan hat, es ist nur politisch. »

Kevin Magnussen hat McLaren verlassen und bereitet sich auf den Test vor Porsche 919 Hybrid diesen Monat auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona.

0 Kommentare ansehen)