GP von Belgien: Pirelli reagiert auf Vettel

Pirelli glaubt, dass Sebastian Vettel ein zu gewagtes Risiko eingegangen ist, als er sich entschieden hat, beim GP von Belgien nur einen Stopp einzulegen. Der Reifenplatzer wäre nach Angaben des F1-Herstellers auf fortgeschrittenen Verschleiß zurückzuführen.

veröffentlicht 23/08/2015 à 17:35

Dupuis

0 Kommentare ansehen)

GP von Belgien: Pirelli reagiert auf Vettel

Pirelli hat erneut jegliche Haftung diesbezüglich abgelehnt das Platzen des rechten Hinterreifens Sebastian Vettel beim GP von Belgien, der zwei Runden vor dem Ziel stattfand, während der Fahrer des Stabil Ferrari war in der Lage, sich das Podium zu sichern. Der Ausrüster der Disziplin ist der Ansicht, dass der vierfache Weltmeister mit dem Versuch eines One-Stop-Rennens eine zu gewagte Wette eingegangen ist.

„Seine Reifen waren am Ende ihrer Lebensdauer. Es wird immer ein Problem geben, wenn die Gummis am Ende ihres Hubs angelangt sind, es ist egal welche“, entgegnete Paul Hembery, der Sportdirektor von Pirelli, auf die anklagenden Äußerungen von Sebastian Vettel. „Er ist in seinem zweiten Stint 28 Runden gefahren. Wir dachten über eine Zwei- oder Drei-Stopp-Strategie nach, was die meisten Fahrer taten, aber (Scuderia Ferrari) dachte eindeutig, dass sie nur einmal anhalten könnten. Die geschätzte Lebensdauer betrug 40 Schuss, aber das ist nur ein Hinweis und die Rennbedingungen können die Situation ändern. »

Pirelli befindet sich seitdem immer noch in einer heiklen SituationEin ähnlicher Vorfall ereignete sich bereits bei Testfahrten mit dem Mercedes von Nico Rosberg. „Rosberg hatte einen äußerlichen Schnitt, aber die Aufnahmen zeigen, dass (Sebastian Vettels) Reifenmantel noch intakt ist.“, betonte Paul Hembery. „Wenn das Rennen eine Runde weniger gehabt hätte, wäre er auf dem Podium gestanden und seine Strategie hätte Beifall bekommen. Der Spielraum ist manchmal klein und es ist umso schwieriger. »

Entdecken Sie die Analyse des belgischen GP unserer Sonderkorrespondenten in der Ausgabe 2026 von AUTOhebdo, die ab Montagabend in digitaler Version auf allen Plattformen und ab Mittwoch am Kiosk erhältlich ist.

0 Kommentare ansehen)

Auch zu lesen

Bemerkungen

*Der für angemeldete Benutzer reservierte Speicherplatz. Bitte Anmelden um antworten oder einen Kommentar posten zu können!

0 Kommentare)

Schreiben Sie eine Rezension