Max Verstappen ist erfreut, „mit seinen Reifen zurechtzukommen“

Max Verstappen errang seinen vierten Saisonsieg und festigt seine Führung in der Meisterschaft.

veröffentlicht 27/06/2021 à 17:31

Quentin DUBOIS

0 Kommentare ansehen)

Max Verstappen ist erfreut, „mit seinen Reifen zurechtzukommen“

4. Sieg für Verstappen in dieser Saison. / © Foto Joao Filipe / DPPI

Dominant das ganze Wochenende, Max Verstappen hat heute Nachmittag den Großen Preis der Steiermark gewonnen. Der niederländische Fahrer machte sich nie wirklich Sorgen und vergrößerte den Abstand in der Meisterschaft noch einmal Lewis Hamilton. Der Abstand zwischen den beiden Titelanwärtern beträgt nun 18 Punkte. Auch wenn die Langstaffelsimulationen am Freitagnachmittag ein gutes Tempo für die Saison nahelegten Red Bull Während des Grand Prix wollte Max Verstappen nicht zu schnell den Sieg verkünden. 

„Man weiß nie, wie ein Rennen ausgehen könnte, präziser Spitzenreiter der Meisterschaft. Ich für meinen Teil bin froh, dass ich meine Reifen während des gesamten Rennens schonen konnte. Mercedes eine Runde vor uns angehalten hat, darauf haben wir nur reagiert, damit er uns nicht einholt. Es hat heute gut geklappt. »

Das Fahrerlager des F1 wird am Red Bull Ring bleiben, da am kommenden Wochenende der Große Preis von Österreich stattfindet. Die heutige Leistung könnte dem Tabellenführer noch mehr Selbstvertrauen geben.

„Das Rennen war gut für uns, aber wir müssen nächstes Wochenende weitermachen, erzählt Verstappen. Wir hätten es heute etwas besser machen können, also freue ich mich darauf, nächste Woche wieder hier zu fahren. Wir werden weiter arbeiten und weiter angreifen und ich bin sicher, dass wir am nächsten Wochenende gute Arbeit sehen werden. »

Max Verstappen baut seinen Vorsprung auf Lewis Hamilton auf 18 Punkte aus. In der Konstrukteurswertung liegt Red Bull nun 40 Punkte vor Mercedes. Zwischen den beiden Teams klafft eine echte Kluft.

Entdecken Sie den vollständigen Bericht und die Analyse zum Großen Preis der Steiermark, erstellt von unserem Sonderkorrespondenten am Red Bull Ring, in der Ausgabe 2318 von AUTOhebdo, ab morgen Abend in digitaler Version und ab diesem Mittwoch am Kiosk erhältlich.

0 Kommentare ansehen)