Magnussen war ein guter Kandidat für Haas

Gene Haas hat verraten, dass, wenn Romain Grosjean das Angebot seines Teams abgelehnt hätte, das Steuer Kevin Magnussen anvertraut worden wäre.

veröffentlicht 05/11/2015 à 08:22

Pierre Quaste

0 Kommentare ansehen)

Magnussen war ein guter Kandidat für Haas

Zukünftiger Einstieg in die Weltmeisterschaft F1 ab 2016, Haas F1 Team hat bereits die beiden Fahrer offiziell bekannt gegeben, die seine Farben beim Großen Preis von Australien im kommenden März verteidigen werden.

Nach Romain Grosjean, Ende September bestätigt, Gene Haas nutzte letzte Woche die Rückkehr der Disziplin nach Mexiko, um dies bekannt zu geben die Rekrutierung von Esteban Gutiérrez als zweiter Pilot.

Der Chef des amerikanischen Teams verriet jedoch auf der offiziellen F1-Website, dass er bezüglich seines ersten Fahrers noch eine andere Möglichkeit habe. „Wir haben mit besprochen Kevin Magnussen, der ein sehr guter Kandidat war. Er wurde von der Mannschaft respektiert McLaren. Hätte Romain unser Angebot tatsächlich abgelehnt, wir hätten Magnussen als ersten Fahrer genommen. »

Genug, um den Dänen zweifellos zu bereuen, der durch die Verlängerung von Jenson Button bei McLaren blockiert ist und immer noch auf der Suche nach einem Lenkrad für 2016 ist. Auch Magnussen wird auftreten eine Testfahrt mit Porsche am 919 Hybrid beteiligt WEC in den nächsten tagen.

0 Kommentare ansehen)

Auch zu lesen

Bemerkungen

*Der für angemeldete Benutzer reservierte Speicherplatz. Bitte Anmelden um antworten oder einen Kommentar posten zu können!

0 Kommentare)

Schreiben Sie eine Rezension