Hamilton „Nach Max anzuhalten wäre sinnlos gewesen! »

Lewis Hamilton war heute Nachmittag Zweiter und hätte beinahe zum dritten Mal den Großen Preis von Frankreich gewonnen. Am kommenden Wochenende will er sich auf dem Gelände von Red Bull revanchieren.

veröffentlicht 20/06/2021 à 18:29

Quentin DUBOIS

0 Kommentare ansehen)

Hamilton „Nach Max anzuhalten wäre sinnlos gewesen! »

Hamilton muss sich in Frankreich mit dem zweiten Platz begnügen. / © Foto Antonin Vincent / DPPI

Während er die letzten beiden Ausgaben des Großen Preises von Frankreich gewonnen hatte, Lewis Hamilton muss dieses Jahr mit dem zweiten Platz zufrieden sein. Der Brite dachte, er könnte dieses Rennen gewinnen, bis er in der vorletzten Runde überholte Max Verstappen, sein Meisterschaftsrivale.

„Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch an Max zu seinem Sieg, er hat heute einen tollen Job gemacht, erkennt Lewis. Red Bull hatte das ganze Wochenende über mehr Leistung. Nach unserem schwierigen Freitag bin ich sehr glücklich, im Rennen Zweiter zu werden, nachdem ich einen guten Teil davon angeführt habe. Leider waren mir am Ende die Reifen ausgegangen. Wir haben in den letzten Runden einen Platz verloren, daher ist es schade. »

Die Strategie von Mercedes wird vielfach kritisiert, insbesondere weil er Max Verstappens Strategie nicht befolgte, als er 20 Runden vor dem Ziel die Medium-Reifen aufzog. Der Brite verteidigt sein Team und glaubt, dass ein Stopp für einen zweiten Stopp nichts gelöst hätte:

„Wir lagen bereits im Rückstand, als er anhielt, also wären wir auf jeden Fall im Rückstand gewesen, erzählt der Brite. Wir konnten nur abwarten und hoffen, dass die Reifen bis zum Schluss durchhielten. Das ist heute nicht passiert, aber wir werden nächste Woche in Österreich gestärkt zurückkommen. »

Das österreichische Team wird nun das Team sein, das es in den nächsten Rennen zu schlagen gilt, insbesondere zu Hause in Österreich, wo die F1 wird zwei Rennen bestreiten. Doch für Lewis Hamilton liegt Mercedes nicht weit dahinter.

„Wir haben ein gutes Paket, glaubt Hamilton. Wir müssen nur daran arbeiten und verstehen, wo wir dieses Paket verbessern können, sei es bei der Höchstgeschwindigkeit oder der Stabilität. Wir werden hart arbeiten, um wieder an die Spitze zu kommen.“

Die Analyse des Großen Preises von Frankreich durch unsere Experten finden Sie in AUTOhebdo Nr. 2317, erhältlich Montagabend in digitaler Version und Mittwoch am Kiosk.

0 Kommentare ansehen)

Auch zu lesen

Bemerkungen

*Der für angemeldete Benutzer reservierte Speicherplatz. Bitte Anmelden um antworten oder einen Kommentar posten zu können!

0 Kommentare)

Schreiben Sie eine Rezension