Rallye Terre – Cuoq siegt in Cardabelles

Jean-Marie Cuoq erzielte seinen achten Sieg bei der Rallye Terre des Cardabelles vor Lionel Baud und Cyrille Féraud.

veröffentlicht 12/10/2015 à 10:58

Dupuis

0 Kommentare ansehen)

Rallye Terre – Cuoq siegt in Cardabelles

Jean-Marie Cuoq (Citroen C4 WRC) gewann zum achten Mal den Rallye Terre des Cardabelles dominierte die Veranstaltung mit acht Kratzern in zehn Sonderprüfungen. Der Meisterschaftsführende schlug seinen direkten Konkurrenten um den Titel Lionel Baud (Ford Fiesta WRC), der eine Minute hinter dem Sieger ins Ziel kam.

Trotz eines Überschlags in der ersten Phase Cyrille Féraud (Citroën Xsara WRC) komplettierte das Podium mit mehr als drei Minuten Verspätung und einer halben Minute Vorsprung Laurent Carbonaro (C4 WRC). Stephan Codou landete mit dem Sieg in der Gruppe N-Kategorie in seinem Subaru Impreza WRX unter den ersten fünf.

Yohan Rossel (DS3 R3) siegte in der 2WD-Kategorie und belegte hinter dem DS3 WRC von den siebten Platz Cedric Hennion und lag damit rund zwanzig Sekunden vor seinem direkten Rivalen Vincent Dubert.

José-Antonio Suarez holte sich den Titel im Rally Cup 208, auch wenn der Kategoriesieg an ihn ging François-Xavier Blanc.

Die Saison endet mit der Rallye Terre du Vaucluse am 14. und 15. November.

Videozusammenfassung der Rallye Terre des Cardabelles

Entdecken Sie den Bericht über die Rallye Terre des Cardabelles in der Ausgabe 2033 von AUTOhebdo, ab Montagabend in digitaler Version auf allen Plattformen und ab Mittwoch am Kiosk erhältlich.

0 Kommentare ansehen)