GP2-C1: Vandoorne vor Pic in Spa

Der Belgier Stoffel Vandoorne gewann das Hauptrennen der GP2-Serie in Belgien, ein Ereignis, das durch den gewaltsamen Ausstieg von Daniel de Jong von der Strecke gekennzeichnet war.

veröffentlicht 22/08/2015 à 17:43

Pierre Quaste

0 Kommentare ansehen)

GP2-C1: Vandoorne vor Pic in Spa

Zum fünften Mal in dieser Saison ist der Belgier dabei Stoffel Vandoorne (ART Grand Prix) gewann ein Hauptrennen der GP2-Serie. Der Sieg an diesem Samstag hat für den Schützling jedoch eine besondere Note McLaren, seitdem auf seinem Land in Spa-Francorchamps gelandet.

Vandoorne startete von der Pole Position und zeigte eine durchschnittliche Leistung, sodass der Russe Sergey Sirotkin (Rapax) ihn überholte, als die Lichter ausgingen, aber der Belgier eroberte seine Position in der ersten Kurve zurück, als Sirotkin an der Quelle zu weit abbog. Dahinter Oliver Rowland (MP Motorsport), Formel-Spitzenreiter Renault 3.5, verlor alle Hoffnung auf ein gutes Ergebnis nach einer Berührung mit Nobuharu Matsushita (ART Grand Prix), die dem Briten einen Reifenschaden hinten rechts und einen Schlaganfall bescherte Auto beschädigt.

Der Höhepunkt des Rennens bleibt jedoch bestehen der gewaltsame Ausstieg von Daniel de Jong (MP Motorsport) von der Strecke an der Blanchimont-Kurve. Mitten im Kampf mit den Franzosen Pierre Gasly (DAMS) führt der Kontakt zwischen den beiden Autos dazu, dass Jongs Auto mit sehr hoher Geschwindigkeit in den Reifenstapel rammt.

Die Streckenposten und Sanitätswagen werden sich schnell um den niederländischen Fahrer kümmern und ihm beim Aussteigen helfen. Beamte der GP2-Serie gaben bekannt, dass de Jong zur Untersuchung bei Bewusstsein ins Krankenhaus gebracht wurde. Weitere Informationen folgen später.

Das Rennen wurde zunächst unter Safety-Car-Regime gestellt, dann in der neunten Runde durch eine rote Flagge unterbrochen und nach einigen Minuten wieder aufgenommen. Vandoorne, der unter einem Safety-Car angehalten hatte, wartete geduldig darauf, dass seine Konkurrenten eintrafen und nach und nach die Führung des Rennens übernahmen. Der Belgier führt im Ziel den Franzosen Arthur Pic (Campos Racing) an und Artem Markelov (Russische Zeit).

Nathanaël Berthon (Team Lazarus) belegte den 7. Platz vor Jordan King (Racing Engineering), der morgen im Sprintrennen von der Pole-Position starten wird. Pierre Gasly wurde 14., während Norman Nato (Arden) nach einer Berührung mit Gasly zu Beginn des Rennens aufgeben musste.

Das Sprintrennen findet morgen um 10:35 Uhr statt.

0 Kommentare ansehen)

Auch zu lesen

Bemerkungen

*Der für angemeldete Benutzer reservierte Speicherplatz. Bitte Anmelden um antworten oder einen Kommentar posten zu können!

0 Kommentare)

Schreiben Sie eine Rezension