WEC – Porsche war am Nürburgring am stärksten

Mit dem Sieg der Nr. 6 von Webber-Bernhard-Hartley vor der Nr. 17 von Dumas-Jani-Lieb holt Porsche bei den 18h des Nürburgrings einen Doppelsieg.

veröffentlicht 30/08/2015 à 19:07

Dupuis

0 Kommentare ansehen)

WEC – Porsche war am Nürburgring am stärksten

Porsche gewinnt sein zweites Double in Folge nach dem beim 24 Stunden von Le Mans durch den Sieg beim 6-Stunden-Rennen des Nürburgrings (Deutschland). Der 919 Hybrid Nr. 17 von Bernhard-Hartley-Webber machte sich die Bedenken hinsichtlich des Kraftstoffverbrauchs seines Schwesterautos zunutze, mehrfach bestraft, konnte die Führung des Rennens übernehmen und nicht mehr abgeben. Trotz seiner „Stop & Go“-Serie konnte die Nr. 18 von Dumas-Lieb-Jani auf den 2. Platz zurückkehren, indem sie die Audis in der letzten Stunde loswurde.

Der #18 R7 e-tron quattro von Fässler-Lotterer-Tréluyer komplettiert das Podium vor der #8 von Di Grassi-Duval-Jarvis. Die beiden Audi blieben im ständigen Kampf um Ehrenplätze, ohne der Rückkehr des zweiten 919 Hybrid widerstehen zu können.

KCMG dominierte LMP2 mit seinem Howson-Tandy-Bradley Oreca 05 und gewann mit Leichtigkeit vor den Ligier JS P2s von G-Drive Racing, der Nr. 26 von Bird-Rusinov-Canal vor der Nr. 28 von Derani-Yacaman-Gonzalez. Der Morgan vom Team SARD Morand von Webb-Ragues-Hamilton undAlpine A450b von Panciatici-Chatin-Capillaire komplettieren die Top XNUMX der Kategorie.

Porsche dominierte auch das GTE Pro und erzielte mit dem 911 RSR #91 von Lietz-Christensen und dem 92 RSR #XNUMX von Pilet-Makowiecki ebenfalls einen Doppelsieg. Das Wochenende ist für AF Corse jedoch deutlich schwieriger. Wenn das italienische Team mit dem einen Podiumsplatz rettet Ferrari Nr. 71 von Rigon-Calado, sah sie Die Nr. 51 von Bruni-Vilander, vor diesem Wochenende Spitzenreiter in dieser Kategorie, hatte mehrere Probleme.

Der Kampf um den Sieg war in GTE Am ungewisser, aber am Ende war es so der #72 Ferrari von SMP Racing die mit Shaytar-Bertolini-Basov gewann.

Entdecken Sie die Analyse der 6 Stunden vom Nürburgring durch unsere Sonderkorrespondenten in der Ausgabe 2027 von AUTOhebdo, ab Montagabend in digitaler Version auf allen Plattformen und ab Mittwoch am Kiosk erhältlich.

0 Kommentare ansehen)

Auch zu lesen

Bemerkungen

*Der für angemeldete Benutzer reservierte Speicherplatz. Bitte Anmelden um antworten oder einen Kommentar posten zu können!

0 Kommentare)

Schreiben Sie eine Rezension