WRC – Australien: die ersten vier in neun Sekunden

Sébastien Ogier hat die Führung bei der Rallye Australien übernommen. Doch sein Vorsprung bleibt sehr gering, die ersten vier Fahrer lagen innerhalb von 9 Sekunden.

veröffentlicht 12/09/2015 à 11:22

Dupuis

0 Kommentare ansehen)

WRC – Australien: die ersten vier in neun Sekunden

Sebastian Ogier (Volkswagen) gewann die beiden Wertungsprüfungen des zweiten Durchgangs der 2. Etappe Rallye aus Australien und übernahm mit einem Vorsprung von 3 Zehnteln die Führung der Veranstaltung Chris Meeke (Citroen).

Der zweifache Weltmeister machte den Unterschied in Valla (SP12), das nachts ausgetragen wurde, wo sich seine Position auf der Straße als Vorteil erwies, da die meisten Konkurrenten trotz des Abstands von fünf Minuten zwischen den einzelnen Autos durch aufgewirbelten Staub verlangsamt wurden. Der Nordire war so verärgert, dass er bei der Pressekonferenz keinen Kommentar abgab.

Jari Matti Latvala (Volkswagen) hat ebenfalls alle Chancen auf den Sieg, da er nur 2 Zoll hinter seinem Teamkollegen liegt. Andreas Mickelsen (Volkswagen) liegt im Match ebenfalls nur 9 Zoll hinter dem ersten Platz. Die norwegischen Uhren Hayden Paddon (Hyundai), der rund zehn Sekunden hinter seinem Polo R bleibt WRC.

Ott Tanak (Ford) belegt weiterhin den 6. Platz vor den beiden anderen Hyundai-Piloten. Thierry Neuville nutzte den Vorteil gegenüber Dani Sordo und sicherte sich den 7. Platz, 6 Sekunden vor dem Spanier. Elfyn Evans (Ford) liegt immer noch auf dem 9. Platz Nasser Al-Attiyah (Fiesta RRC), Leiter der WRC2.

Die dritte Etappe der Rallye Australien beginnt heute Abend um 3:23 Uhr. Die Power Stage wird ab 58:5 Uhr ausgetragen.

Videos zur Rallye Australien

0 Kommentare ansehen)