Nascar – Kenseth nutzt Harvicks Unglück in Loudon aus

Matt Kenseth gewann das Sylvania 300 in Loudon und nutzte Kevin Harvicks Benzinmangel aus.

veröffentlicht 28/09/2015 à 10:27

Dupuis

0 Kommentare ansehen)

Nascar – Kenseth nutzt Harvicks Unglück in Loudon aus

Matt Kenseth ist nach Denny Hamlin der zweite Fahrer von Joe Gibbs Racing, der sich für die zweite Phase des Chase qualifiziert. Der Pilot der Toyota Nr. 20 nutzte Kevin Harvicks (Stewart-)Haas) unterzeichnete in Loudon seinen fünften Saisonsieg, seinen zweiten auf dem Oval von New Hampshire nach dem von 2013. Es ist der 36. Erfolg seiner Karriere im Sprint Cup.

Auch wenn Kevin Harvick in den nächsten beiden Qualifikationsrennen zum Sieg verdammt zu sein scheint, ist der Stewart-Haas-Fahrer nicht der Einzige, der in einer schlechten Verfassung ist. Kyle Busch (Joe Gibbs Racing) belegte nur den 37. Platz, nachdem er nach einem Reifenschaden in die Wand gefahren war.

0 Kommentare ansehen)