WEC – Toyota bleibt vor Shanghai auf dem Boden

Ohne einen Sieg in dieser Saison wird Toyota versuchen, beim 6h-Rennen von Shanghai mindestens einen Podiumsplatz zu erreichen, auch wenn die Herausforderung schwierig zu werden verspricht.

veröffentlicht 29/10/2015 à 12:20

Dupuis

0 Kommentare ansehen)

WEC – Toyota bleibt vor Shanghai auf dem Boden

Toyota erreicht nicht das Niveau von Porsche und Audi in diesem Jahr WEC. Der japanische Hersteller hat sein Augenmerk bereits auf das Jahr 2015 gerichtet und wird bei Tests am Freitag, dem 30. Oktober, beim 6-Stunden-Rennen von Shanghai, wo die japanische Marke 2012 und 2014 siegte, Elemente der nächsten Saison testen.

„Toyota war in der Vergangenheit sehr konkurrenzfähig und wir haben bei jeder Reise nach China einen Podiumsplatz erreicht.“, sagte Toshio Sato, der Präsident des Teams. „Wir werden an diesem Wochenende alles tun, um einen Podiumsplatz zu erreichen, auch wenn wir wissen, dass die Konkurrenz stark ist. »

Kazuki Nakajima, Fahrer auf dem TS040 Hybrid Nr. 1 daneben Sébastien Buemi und Anthony Davidson scheinen nach dem Event in Fuji (Japan), bei dem er mit seinen Teamkollegen den fünften Platz belegte, etwas selbstbewusster zu sein.

„Es war schön, in den ersten Rennstunden mit den Audis und Porsches zu kämpfen. Aber das Ziel ist es, bis zum Schluss zu kämpfen.“ erinnerten sich die Japaner. „Ich mag diese Strecke, die hinsichtlich Reifen- und Verkehrsmanagement schwierig ist. Dies ist ein Weg, der für uns in der Vergangenheit gut funktioniert hat. »

0 Kommentare ansehen)

Auch zu lesen

Bemerkungen

*Der für angemeldete Benutzer reservierte Speicherplatz. Bitte Anmelden um antworten oder einen Kommentar posten zu können!

0 Kommentare)

Schreiben Sie eine Rezension