USC Petit Le Mans – Porsche gewinnt Gesamtwertung, Pilet wird Meister im LM GT

Wenn Barbosa und Fittipaldi mit Action Express Racing den Titel gewannen, gewann das GT Pilet-Tandy-Team nach einer durch heftige Regenfälle verkürzten Veranstaltung den Gesamtsieg.

veröffentlicht 04/10/2015 à 06:51

Dupuis

0 Kommentare ansehen)

USC Petit Le Mans – Porsche gewinnt Gesamtwertung, Pilet wird Meister im LM GT

Joao Barbosa und Christian Fittipaldi gewannen den USC-Titel am Steuer der Action Express Racing Corvette DP Nr. 5, wo sie mit Sébastien konkurrierten Bourdais zu klein Le MansDas USC-Finale wurde aufgrund heftiger Regenfälle auf der Rennstrecke Road Atlanta (Georgia) mehrmals unterbrochen und auf weniger als acht Stunden verkürzt. Während die Champions bei den Prototypen den ersten Platz belegten, belegten sie in der Gesamtwertung nur den dritten Platz.

Die Rennbedingungen kamen dem zugute Porsche Der 911 RSR Nr. 911 von Nick Tandy, Patrick Pilet und Richard Lietz gewann die Gesamtwertung vor dem BMW Z4 GTE von Edwards-Luhr-Klingmann. Der Franzose gewann den Titel in der GTLM-Kategorie, nachdem sein Teamkollege in dieser Saison drei Rennen verpasst hatte.

Die Piloten Stabil Corsa Bill Swwedler, Townsend Bell und Jeff Segal holten sich den GTD-Titel, obwohl der Klassensieg an den Park Place Motorsports-Porsche von Pumpelly-Lindsay-Snow ging. Tom Kimber-Smith, Andrew Palmer und Mike Guasch gewannen im PC auf dem Oreca 09 FLM von PR1/Mathiasen.

Entdecken Sie den Bericht von Petit Le Mans in der Ausgabe 2032 von AUTOhebdo, ab Montagabend in digitaler Version auf allen Plattformen und ab Mittwoch am Kiosk erhältlich.

0 Kommentare ansehen)

Auch zu lesen

Bemerkungen

*Der für angemeldete Benutzer reservierte Speicherplatz. Bitte Anmelden um antworten oder einen Kommentar posten zu können!

0 Kommentare)

Schreiben Sie eine Rezension