Erfolgreiche Taufe für Stéphane Lefebvre

Bei seinem ersten Einsatz am Steuer des DS3 WRC fuhr der Franzose Stéphane Lefebvre bei der Rallye Deutschland in die Punkteränge.

veröffentlicht 25/08/2015 à 17:39

Pierre Quaste

0 Kommentare ansehen)

Erfolgreiche Taufe für Stéphane Lefebvre

Der Junior-Champion WRC und Junior ERC 2014 Stéphane Lefebvre gab letztes Wochenende sein Debüt im DS3 WRC-Sitz, während der Rallye aus Deutschland, der Volkswagen und Sébastien Ogier krönte.

Als Zehnter im Ziel, in einem Gelände, über das er wenig wusste (eine einzige Teilnahme im letzten Jahr), wusste der Franzose, wie er die Fallstricke umgeht, um eine Leistung ohne größere Fehler abzuliefern, und schloss diesen ersten Einsatz auf dem zehnten Platz ab Ein erster WRC-Punkt ist zu gewinnen.

„Wir haben in den Etappen Fortschritte gemacht und den Abstand zu den Referenzteams verringert. Ich bin wirklich glücklich, dieses Rennen zu beenden so viel Erfahrung gesammelt zu haben gleichgesinnte Organisationen bekannt zu machen. » kommentierte Lefebvre, der auch seinen Chef Yves Matton, Direktor von Citroën Racing, überzeugte.

„Stéphane Lefebvre hat ein Rennen absolviert, das viele überrascht hat. Er befolgte die Anweisungen, die wir ihm mitgeteilt hatten, buchstabengetreu Das Gesamtergebnis übertrifft unsere Erwartungen. Seine Zeiten und Zwischenzeiten sind sehr interessant, was uns ermutigt, ihn bei seinen Fortschritten zu unterstützen. »

Eine weitere Runde der WRC-Weltmeisterschaft steht für Stéphane Lefebvre noch auf dem Programm, der Anfang Oktober insbesondere auf den Straßen der Tour de Corse auftreten könnte.

Den vollständigen Bericht über die Rallye Deutschland, produziert von unseren Sonderkorrespondenten jenseits des Rheins, finden Sie in der Ausgabe 2026 von AUTOhebdo, bereits in digitaler Version erhältlich und ab morgen am Kiosk.

0 Kommentare ansehen)