Blancpain Sprint – Vanthoor und Frijns glänzen

Gestern vom Bentley des Duos Abril-Buhk geschlagen, revanchierten sich Laurens Vanthoor und Robin Frijns heute mit einem Sieg im Hauptrennen der Sprint-Serie in Portimão.

veröffentlicht 06/09/2015 à 16:42

Pierre Quaste

0 Kommentare ansehen)

Blancpain Sprint – Vanthoor und Frijns glänzen

Die letzten Augenblicke des gestrigen Qualifikationsrennens der Blancpain Sprint Series in Portimão, Portugal, boten einen großartigen Kampf, der sich zu einem den Vorteil des Bentley Continental GT3 Nr. 84 des Teams HTP de Vincent Abril und Maxi Buhk gegenüber dem Audi R8 LMS ultra Nr. 1 von Laurens Vanthoor und Robin Frijns.

Letzterer, der vor diesem Treffen an der Algarve die Gesamtwertung anführte, revanchierte sich an diesem Sonntag, indem er das Hauptrennen dominierte. Wenn Frijns zu Beginn des Rennens nicht in den Rhythmus des Bentley Nr. 84 kommen konnte, wird der Eingriff des Safety Cars zur Reparatur eines Teils der Strecke die Situation ändern.

Der von Maximilian Buhk aufgebaute Vorsprung wurde auf Null reduziert und der deutsche Fahrer beschloss, auf der Strecke zu bleiben, als seine Konkurrenten während des Safety-Car-Re-Entrys an der Box anhielten. Darüber hinaus brauchte Abril beim Boxenstopp Zeit, um wieder in Aktion zu treten, was es Laurens Vanthoor ermöglichte, die Kontrolle über das Rennen zu übernehmen.

Der Belgier wird schließlich mit acht Sekunden Vorsprung ins Ziel kommen der Audi R8 Nr. 6 von Winkelhocks Phoenix Racing? Mayr-Melnhof und mehr als fünfzehn la Ferrari 458 Italia Nr. 333 von Seefried’s Rinaldi Racing? Siedler. Abril und Buhk wurden Vierte. Marko Asmer und Alexey Vasilyev (GT Russian Team) gewinnen im Pro-Am.

Den vollständigen Bericht über die portugiesische Runde der Blancpain Sprint Series finden Sie in der Ausgabe 2028 von AUTOhebdo, ab morgen Abend in digitaler Version und ab diesem Mittwoch am Kiosk erhältlich.

0 Kommentare ansehen)