Aston Martin, ein vor allem kontrastreicher Dreifachkopfball

Aston Martin beendete die drei intensiven Wochen mit 10 Punkten in Silverstone, vor allem aber mit zwei eher enttäuschenden Leistungen in Barcelona und Österreich. Und der Grand Prix von Großbritannien beruhigt Mike Krack und seine Truppen nicht unbedingt ...

veröffentlicht 10/07/2024 à 13:06

Yannis Duval

1 Kommentare ansehen)

Aston Martin, ein vor allem kontrastreicher Dreifachkopfball

Aston Martin hat eine Reihe von drei durchwachsenen Wochenenden hinter sich. ©DPPI

Drei Rennwochenenden hintereinander, und Aston Martin scheint immer noch Probleme zu haben. Das Silverstone-Team beendete diesen Dreifach-Kopfball natürlich mit 10 auf heimischem Boden erzielten Punkten, aber in Österreich und Spanien war die Leistung besonders besorgniserregend. Die grünen Autos konnten bei diesen beiden Grands Prix nicht in die Punkteränge fahren, was ihnen seit Anfang 2022 (Jeddah und Australien) nicht mehr passiert war.

Die Beobachtung ist, was sie ist:

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten.

Sie haben noch 90 % zu entdecken.



Bereits Abonnent?
Anmelden


  • Bis zu -50 % Ersparnis!
  • Unbegrenzte Premium-Artikel
  • Das digitale Magazin jeden Montag ab 20 Uhr
  • Zugriff auf alle Ausgaben seit 2012 über die AUTOhebdo-App
Autohebdo 2467

1 Kommentare ansehen)

Lesen Sie weiter zu diesen Themen:

Auch zu lesen

Bemerkungen

*Der für angemeldete Benutzer reservierte Speicherplatz. Bitte Anmelden um antworten oder einen Kommentar posten zu können!

1 Kommentare)

Yves-Henri RANDIER

10 um 07:2024 Uhr

Schnell, Adrian, wann kommst du endlich zu Aston Martin? Fernand wird ungeduldig...

Schreiben Sie eine Rezension